Start

Bayernliga Pur: Aichacher Meisterjubel?

Sonntag, 18 Uhr: Vier Spiele aus den Bayernligen Nord und Süd

Der BC Aichach kann am 31. Spieltag sein Meisterstück in der Bayernliga Süd perfekt machen. Voraussetzung dafür: Ein Sieg im Heimspiel gegen die SpVgg Landshut, die weiterhin um den Klassenerhalt kämpft, und maximal ein Unentschieden des VfR Garching bei der SpVgg Hankofen-Hailing. Ob die Schwaben vorzeitig jubeln dürfen oder ob Garching die Entscheidung erneut vertagt, zeigt „Bayernliga Pur“ am Sonntag ab 18 Uhr auf www.bfv.tv. Außerdem aus der Bayernliga Süd im Programm: Das Gastspiel des BCF Wolfratshausen beim TSV Bogen. Die Oberbayern stehen aktuell einen Platz und einen Punkt vor dem ersten Relegationsplatz – und damit nach dem 2:2-Unentschieden gegen den FC Affing weiter unter Zugzwang. Aus der Bayernliga Nord im Blickpunkt: Das Heimspiel der SpVgg Jahn Forchheim gegen den SV Memmelsdorf.

Die Tore und Höhepunkte zeigt „Bayernliga Pur“ am Sonntag ab 18 Uhr auf www.bfv.tv.

Hier geht's zu „Bayernliga Pur“

Sendung verpassen? - Gibt's nicht! Die Aufzeichnung bleibt im BFV.TV in der Rubrik "Fußballmagazin" dauerhaft abrufbar! Viel Spaß!

BFV.TV: Auch auf dem Handy

Alle BFV-Videos, also auch die Sendung, sind über die kostenlose BFV-App (hier runterladen) auch auf dem Smartphone abrufbar (W-LAN empfohlen).


„Bayernliga Pur“: Topspiel und Abstiegskampf

Neue Sendung mit zwei Partien aus den Bayernligen Nord und Süd

Zu Ostern hat „Bayernliga Pur“ zwei absolute Top-Partien aus den Bayernligen Nord und Süd im Programm: Das „Sechs-Punkte-Spiel“ im Abstiegskampf zwischen der DJK Ammerthal und dem SV Memmelsdorf und das Spitzenspiel zwischen Tabellenführer BC Aichach und Verfolger VfR Garching. Die Tore und Höhepunkte gibt es am Sonntag ab 18 Uhr auf www.bfv.tv zu sehen.

Nachdem sich der BC Aichach nicht um eine Zulassung für die Regionalliga Bayern beworben hat, liefern sich der VfR Garching und der FC Pipinsried im Saisonendspurt ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den direkten Aufstieg in die bayerische Amateur-Spitzenliga. Nach dem 4:0-Erfolg im Nachholspiel gegen den SV Pullach liegen die drittplatzierten Schwaben nur noch vier Zähler hinter den Garchingern, die am 29. Spieltag im Spitzenspiel bei Ligaprimus Aichach gastieren. Der BCA ist seit fünf Spielen ungeschlagen und feierte zuletzt einen 2:0-Erfolg gegen den SV Raisting. Garching kehrte nach der 0:2-Niederlage beim VfB Eichstätt in die Erfolgsspur zurück und fegte die Reserve der SpVgg Unterhaching mit 4:0 vom Platz.

Spannung pur verspricht auch das Top-Spiel der Bayernliga Nord, in dem es für die DJK Ammerthal und den SV Memmelsdorf um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt geht. Nach zuvor fünf Spielen ohne Niederlage kassierte Memmelsdorf am vergangenen Spieltag ein 2:3 gegen Spitzenreiter Bayreuth und rutschte in der Tabelle auf Relegationsplatz 16 ab. Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt aber nur einen Zähler. Die DJK Ammerthal steht in der Tabelle aktuell auf Platz zwölf – kann das Thema Abstiegskampf aber noch nicht abhaken: Nur zwei Punkte beträgt der Vorsprung auf die beiden Relegationsplätze.

Hier geht's zu „Bayernliga Pur“

Sendung verpassen? - Gibt's nicht! Die Aufzeichnung bleibt im BFV.TV in der Rubrik "Fußballmagazin" dauerhaft abrufbar! Viel Spaß!

BFV.TV: Auch auf dem Handy

Alle BFV-Videos, also auch die Sendung, sind über die kostenlose BFV-App (hier runterladen) auch auf dem Smartphone abrufbar (W-LAN empfohlen).


„Bayernliga Pur“ mit drei Derbys

Neue Sendung mit fünf Partien aus den Bayernligen Nord und Süd

Zwei fränkische Vergleiche in der Bayernliga Nord, ein Schwaben-Derby in der Bayernliga Süd, insgesamt abermals fünf Partien: „Bayernliga Pur“ verspricht am Sonntagabend ab 18 Uhr auf www.bfv.tv erneut beste Unterhaltung.

In der Bayernliga Nord stehen am 26. Spieltag gleich zwei fränkische Duelle auf dem Spielplan. Der souveräne Tabellenführer SpVgg Bayreuth gastiert zum Oberfranken-Derby bei der seit sieben Partien ungeschlagenen SpVgg Selbitz (11.). Im Unterfranken-Vergleich nimmt der zweitplatzierte TSV Aubstadt gegen den TSV Großbardorf (6.) den fünften Sieg in Folge ins Visier. Ob die Favoriten in den Nachbarschaftsduellen die Nerven bewahren, zeigt „Bayernliga Pur“ am Sonntag wie gewohnt ab 18 Uhr auf www.bfv.tv.

Wolfratshausen und Rosenheim im Abstiegskampf gefordert

Auch im Süden steht ein Derby im Blickpunkt – und auch hier ist die Favoritenrolle klar verteilt. Der unangefochtene Tabellenführer BC Aichach tritt zum schwäbischen Duell beim 1. FC Sonthofen (13.) an, der nach der 1:3-Niederlage bei der SpVgg Unterhaching II weiter im Abstiegskampf steckt. Um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt  geht es auch für zwei oberbayerische Klubs, die jeweils bei niederbayerischen Teams antreten müssen: Der SB DJK Rosenheim (15.) gastiert bei der SpVgg Hankofen-Hailing (7.), der BCF Wolfratshausen (14.) bei der SpVgg Landshut (11.).

Hier geht's zu „Bayernliga Pur“

Sendung verpassen? - Gibt's nicht! Die Aufzeichnung bleibt im BFV.TV in der Rubrik "Fußballmagazin" dauerhaft abrufbar! Viel Spaß!

BFV.TV: Auch auf dem Handy

Alle BFV-Videos, also auch die Sendung, sind über die kostenlose, brandneue BFV-App (hier runterladen) auch auf dem Smartphone abrufbar (W-LAN empfohlen).


Bayernliga Pur: Fünf Spiele, drei Derbys  

Frohnlach zu Gast in Bayreuth, Pullach empfängt Ismaning

14 Siege aus 18 Spielen, seit 16 Spielen ungeschlagen, Platz eins – mit zehn Punkten Vorsprung auf den zweitplatzierten TSV Aubstadt: Die SpVgg Bayreuth dominiert die Bayernliga Nord nach Belieben. Ist das Spiel gegen den Tabellenzwölften VfL Frohnlach am 19. Spieltag also ein reiner Selbstläufer und die Favoritenrolle klar verteilt? Von wegen! Schließlich ist es bislang nur der Mannschaft von Trainer Stefan Braungardt gelungen, Bayreuth in dieser Saison zu schlagen – 3:0 am zweiten Spieltag. Und Braungardt sieht keinen Grund, warum Frohnlach den Überraschungs-Coup im oberfränkischen Derby nicht wiederholen sollte: „Klar ist: Bayreuth wird Meister. Klar ist, Bayreuth geht als Favorit in die Partie. Aber wir brauchen keine Angst zu haben und werden sehen, ob wir die Überraschung wiederholen können.“ Ob das gelingt – oder ob Bayreuth weiter unaufhaltsam Richtung Meisterschaft marschiert, zeigt „Bayernliga Pur“ am Sonntag ab 18 Uhr auf www.bfv.tv. Außerdem aus der Staffel Nord im Programm: Das unterfränkische Derby zwischen dem SV Alemannia Haibach und dem Würzburger FV.

Ähnlich ist die Konstellation vor dem Top-Spiel im Süden: Der zuletzt fünfmal in Folge siegreiche BC Aichach trifft als souveräner Spitzenreiter auf ein Team aus dem Tabellenmittelfeld. Allerdings ist der TSV Bogen eines von nur vier Teams, das den Schwaben in dieser Saison überhaupt Punkte abjagen konnte – beim 3:3 im Hinspiel. Klar verteilt scheint hingegen die Favoritenrolle im oberbayerischen Derby zwischen dem Tabellenzweiten SV Pullach und dem seit elf Spielen sieglosen FC Ismaning. Den Abstand auf die Abstiegsregion vergrößern will die SpVgg Landshut, die den SV Raisting empfängt.

Sendung verpassen? - Gibt's nicht! Die Aufzeichnung bleibt im BFV.TV in der Rubrik "Fußballmagazin" dauerhaft abrufbar! Viel Spaß!

BFV.TV: Auch auf dem Handy

Alle BFV-Videos, also auch die Sendung, sind über die kostenlose, brandneue BFV-App (hier runterladen) auch auf dem Smartphone abrufbar (W-LAN empfohlen).


Gipfeltreffen im Norden und Süden

„Bayernliga Pur“: Aichach empfängt Pullach / Bayreuth zu Gast in Großbardorf

Erster gegen Zweiter, bester Angriff gegen stärkste Defensive, BC Aichach gegen SV Pullach. In der Bayernliga Süd steht am 15. Spieltag der Showdown zwischen den zwei Top-Teams auf dem Spielplan. Mittendrin: Das „Bayernliga Pur“-Team, das am Sonntag ab 18 Uhr auf www.bfv.tv ausführlich über das Gipfeltreffen berichtet. Am vergangenen Wochenende profitierte der Spitzenreiter aus Aichach im Fernduell vom 3:3-Unentschieden der Pullacher gegen die SpVgg Unterhaching II und baute den Vorsprung auf die Mannschaft von Trainer Theo Liedl mit einem 2:1-Erfolg bei der SpVgg Landshut wieder auf drei Punkte aus. Jetzt wollen die Schwaben nachlegen und ihre Vormachtstellung weiter untermauern. Aber die Mannschaft von Trainer Marco Küntzel sollte das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen, schließlich hat Pullach in der laufenden Saison noch kein Auswärtsspiel verloren.

Zudem hat „Bayernliga Pur“ auch ein echtes Verfolgerduell im Programm: Der FC Pipinsried lauert hinter dem Führungsduo auf Rang drei und will mit einem Sieg bei der SpVgg Hankofen-Hailing weiter ganz oben mitmischen. Der Gastgeber musste zuletzt zwei Niederlagen einstecken, könnte aber bei einem Heimerfolg punktemäßig wieder zu Pipinsried aufschließen.

Dritter gegen Erster, bester Angriff gegen stärkste Defensive, TSV Großbardorf gegen SpVgg Bayreuth. Auch in der Bayernliga Nord kommt es am 15. Spieltag zu einem echten Spitzenspiel. Angesichts von aktuell neun Punkten Rückstand auf Platz eins braucht Großbardorf im Topspiel einen Sieg, will man den Tabellenführer nicht aus den Augen verlieren und auch am zweitplatzierten TSV Aubstadt dranbleiben. Kein leichtes Unterfangen, denn Bayreuth ist seit dem 3. Spieltag ungeschlagen. Am vergangenen Wochenende konnten beide Teams ihre Spiele gewinnen. Der Spitzenreiter schlug die DJK Ammerthal 2:0, Großbardorf behielt beim SV Alemannia Haibach mit 4:3 die Oberhand.

Außerdem im Programm: Die Partie zwischen dem Würzburger FV und dem FSV Erlangen-Bruck. Der WFV erlebt derzeit eine Achterbahn der Gefühle. Sieg und Niederlage wechselten sich bei den letzten vier Begegnungen ab, auf einen Heimsieg folgte jeweils eine Auswärtspleite, zuletzt ein 1:4 beim TSV Aubstadt. Die Würzburger rangieren aktuell auf Rang elf, der FSV liegt auf Relegationsplatz 15 und hat bei einem Spiel weniger drei Punkte Rückstand auf den WFV. Die Gäste reisen allerdings mit einem 3:1-Erfolg über den VfL Frohnlach im Gepäck an und dürften somit selbstbewusst in die Partie gehen.

Die neue Sendung von „Bayernliga Pur“ mit den Topspielen der Bayernligen Nord und Süd ist am Sonntag ab 18 Uhr auf www.bfv.tv in der Rubrik „Fußballmagazin“ abrufbar.

Sendung verpassen? - Gibt's nicht! Die Aufzeichnung bleibt im BFV.TV in der Rubrik "Fußballmagazin" dauerhaft abrufbar! Viel Spaß!

BFV.TV: Auch auf dem Handy

Alle BFV-Videos, also auch die Sendung, sind über die kostenlose, brandneue BFV-App (hier runterladen) auch auf dem Smartphone abrufbar (W-LAN empfohlen).


„Bayernliga Pur“ zeigt erstmals vier Partien

Tore und Höhepunkte der Spiele in Hankofen, Pullach, Amberg und Würzburg

Premiere bei „Bayernliga Pur“: Erstmals gibt es in der neuen Ausgabe am Sonntag ab 19 Uhr je zwei Spiele aus den Bayernligen Nord und Süd zu sehen.

Im Süden empfängt die zweitplatzierte SpVgg Hankofen-Hailing am achten Spieltag den BC Aichach (Platz fünf). Die Niederbayern sind seit dem ersten Spieltag (1:3 gegen TSV Schwabmünchen) ungeschlagen und rangieren nur einen Punkt hinter Spitzenreiter SV Pullach. Das nötige Selbstbewusstsein für das nächste Spitzenspiel hat sich die Mannschaft von Trainer Uli Karmann am vergangenen Wochenende mit einem 2:0-Erfolg bei der SpVgg Unterhaching II geholt und will jetzt mit einem Heimsieg gegen Aichach (zuletzt 3:1 gegen den SB DJK Rosenheim) den Platz in der Spitzengruppe festigen. Auf die leichte Schulter sollte die SpVgg Hankofen-Hailing die Partie gegen die Schwaben allerdings nicht nehmen. Aichach stellt mit 20 Treffern den besten Sturm der Liga und hat ebenfalls erst eine Niederlage kassiert (1:5 bei der SpVgg Unterhaching II). Anfällig ist das Team von Trainer Marco Küntzel hingegen in der Defensive: Der Tabellenfünfte musste in sieben Spielen bereits 15 Gegentreffer hinnehmen – mehr kassierten nur der SV Wacker Burghausen II, der FC Affing und der FC Ismaning: drei Teams aus dem Tabellenkeller. Die Tabellenspitze verteidigen will der bislang noch ungeschlagene SV Pullach, der den Tabellensechsten TSV Schwabmünchen empfängt. Und die Gäste aus Schwaben sollten gewarnt sein, stellt die Mannschaft von Trainer Carsten Teschke nicht nur den zweitbesten Sturm der Bayernliga Süd, sondern auch die mit Abstand beste Hintermannschaft: In sieben Partien kassierten die Oberbayern bislang nur zwei Gegentreffer.

Fünfter gegen Zweiter heißt es auch beim Top-Spiel in der Staffel Nord, zu dem der FC Amberg die SpVgg Jahn Forchheim empfängt. Für die Mannschaft von Trainer Timo Rost steht nach der deutlichen wie überraschenden 2:5-Niederlage beim TSV Großbardorf vor heimischem Publikum Wiedergutmachung an erster Stelle. Nach der dritten Saisonniederlage ist ein Sieg für die Oberpfälzer zudem Pflicht, um nicht frühzeitig den Kontakt zur Spitzengruppe zu verlieren. Den Druck auf den Spitzenreiter SpVgg Bayreuth (beim FSV Erlangen-Bruck) hochhalten will auch die SpVgg Jahn Forchheim, die aktuell drei Punkte Rückstand auf Rang eins hat. Am vergangenen Wochenende feierten die Mittelfranken einen knappen 1:0-Sieg gegen den SV Erlenbach/Main, mussten allerdings eine gehörige Portion Geduld aufbringen – den Siegtreffer erzielte Georg Neudecker erst in der letzten Spielminute. Zweites Top-Spiel der Staffel Nord ist das Duell zwischen dem Würzburger FV (Tabellenplatz 15) und der SpVgg SV Weiden (Rang vier).

Die Tore und Höhepunkte der vier Bayernliga-Topspiele sind am Sonntag ab 19 Uhr unter www.bfv.tv in der Rubrik „Fußballmagazin“ abrufbar.

Sendung verpassen? - Gibt's nicht! Die Aufzeichnung bleibt im BFV.TV in der Rubrik "Fußballmagazin" dauerhaft abrufbar! Viel Spaß!

BFV.TV: Auch auf dem Handy

Alle BFV-Videos, also auch die Sendung, sind über die kostenlose, brandneue BFV-App (hier runterladen) auch auf dem Smartphone abrufbar (W-LAN empfohlen).


BFV.TV-Sondersendung am Donnerstag

Zwei heiße Regionalliga-Duelle und die Bayernliga-Topspiele im Fußballmagazin

Bayerischer Amateurmeister gegen Regionalliga-Meister und abermals ein Schwaben-Derby: In der  Regionalliga Bayern geht es Schlag auf Schlag weiter. In der vorgezogenen Partie des sechsten Spieltags empfängt der amtierende Meister TSV 1860 München II mit dem aktuellen Tabellenführer FV Illertissen die beste bayerische Amateurmannschaft der abgelaufenen Spielzeit. Wie sich die noch sieglosen Münchner im ersten Spiel im „neuen“ Grünwalder Stadion schlagen, zeigt „BFV.TV - Das Bayerische Fußballmagazin“ in der ersten Sondersendung der laufenden Saison am Donnerstagnachmittag auf www.bfv.tv.

Außerdem im Programm: Der Schwaben-Schlager zwischen dem FC Memmingen und der Reserve des FC Augsburg (2. Spieltag) sowie die Bayernliga-Topspiele SV Erlenbach gegen SV Memmelsdorf (Staffel Nord) und BC Aichach gegen TSV Bogen (Staffel Süd).

Regionalliga Bayern in "BFV.TV"

FC Memmingen – FC Augsburg II (23. Juli, 19 Uhr)
TSV 1860 München II – FV Illertissen (24. Juli, 18.30 Uhr)

Bayernliga Nord und Süd in „BFV.TV“

SV Erlenbach – SV Memmelsdorf (24. Juli, 18.30 Uhr)
BC Aichach – TSV Bogen (24. Juli, 18.30 Uhr)

Hier geht's zu BFV.TV - Das Bayerische Fußballmagazin

Sendung verpassen? - Gibt's nicht! Die Aufzeichnung bleibt im BFV.TV in der Rubrik "Fußballmagazin" dauerhaft abrufbar! Viel Spaß!

BFV.TV: Auch auf dem Handy

Alle BFV-Videos, also auch die Sendung, sind über die kostenlose, brandneue BFV-App (hier runterladen) auch auf dem Smartphone abrufbar (W-LAN empfohlen).


Neues BFV.TV-Format: "Bayernliga Pur" zeigt die Top-Spiele der zwei Bayernligen

Mit „BFV.TV – Das Bayerische Fußballmagazin“, ausgezeichnet mit dem Bayerischen Sportpreis 2013, setzt der Bayerische Fußball-Verband (BFV) bereits alle Spiele der Regionalliga Bayern in Szene. Ab kommenden Sonntag haben auch die zwei Bayernligen (Nord/Süd) mit der Sendung „Bayernliga Pur“ ihren festen Platz auf www.bfv.tv.

In bewährter Manier produziert der BFV zusammen mit seinen Partnern jeweils das Topspiel der beiden Amateur-Spitzenligen. Zu sehen gibt es „Bayernliga Pur“ jeden Sonntag ab 19 Uhr sowie bei Wochenspieltagen bereits am Donnerstagnachmittag auf www.bfv.tv und in der kostenlosen BFV-App unter der Rubrik „Fußballmagazin“. Topspiele der Premieren-Sendung sind die Eröffnungspartien SpVgg Landshut gegen den FC Ismaning und SpVgg Bayreuth gegen die SpVgg SV Weiden.

„Das ist der logische nächste Schritt. Nach dem Erfolg von ‚BFV.TV – Das Bayerische Fußballmagazin‘ bieten wir den Fußballfans jetzt auch regelmäßig Spitzenfußball aus zwei weiteren bayerischen Top-Ligen und damit weiteren 36 bayerischen Spitzenvereinen eine neue attraktive Plattform“, freut sich BFV-Verbands-Spielleiter Josef Janker über das neue Format.

Unter folgendem Link ist „Bayernliga Pur“ zukünftig zu erreichen: http://www.bfv.de/cms/seiten/index.html?player=true&cat=33


Die Regionalliga-Relegation in BFV.TV 

Welche Teams lösen die letzten beiden Tickets für die Amateur-Spitzenliga?

Vier Teams, je zwei Spiele, ein großes Ziel: die Regionalliga Bayern. In den mit Spannung erwarteten Relegationsspielen kämpfen die Bayernligisten BC Aichach und TSV Großbardorf sowie die beiden Regionalligisten FC Augsburg II und SpVgg Bayern Hof in Hin- und Rückspiel um die verbliebenen zwei Plätze in der bayerischen Amateur-Spitzenliga. Mittendrin statt nur dabei bei diesem Herzschlagfinale: „BFV.TV – Das Bayerische Fußballmagazin“.

Wie sich die SpVgg Bayern Hof nach der Trennung von Trainer Norbert Schlegel im Hinspiel beim TSV Großbardorf schlägt und welches Team im ersten Schwaben-Derby BC Aichach - FC Augsburg II die Oberhand behält, zeigt „BFV.,TV“ bereits am Donnerstag. Die Tore der beiden Hinspiele stehen am Nachmittag auf www.bfv.tv in der Rubrik „Fußballmagazin“ unter „Spielberichte“ zum Abruf bereit.

Ob letztlich der FC Augsburg II oder die SpVgg Bayern Hof für eine weitere Saison in der Regionalliga planen können oder ob der TSV Großbardorf oder der BC Aichach in die Amateur-Spitzenliga aufsteigen, werden hingegen erst die Rückspiele zeigen. „BFV.TV – Das Bayerische Fußballmagazin“ widmet sich diesem Showdown am Sonntag ab 15 Uhr in einer ausführlichen Sondersendung. Spannung pur und Emotionen satt sind garantiert: Christian Ortlepp und sein Team zeigen nicht nur die Tore und Höhepunkte der Partien. Auch die Sieger und Verlierer kommen in den Analysen ausführlich zu Wort.

Die entscheidenden Rückspiele in der Regionalliga-Relegation bei „BFV.TV – Das Bayerische Fußballmagazin“:

FC Augsburg II – BC Aichach

SpVgg Bayern Hof – TSV Großbardorf

 Hier geht's zu BFV.TV - Das Bayerische Fußballmagazin

Sendung verpassen? - Gibt's nicht! Die Aufzeichnung bleibt im BFV.TV in der Rubrik „Fußballmagazin“ dauerhaft abrufbar! Viel Spaß!

BFV.TV: Auch auf dem Handy

Alle BFV-Videos, also auch die Sendung, sind über die kostenlose BFV-App auch auf dem Smartphone abrufbar (W-LAN empfohlen).


ERIMA Weihnachtscup 2012

Auch heuer kann sich das Teilnehmerfeld für den ERIMA Weihnachtscup des BC Aichach am 26.12.2012 mehr als sehen lassen. Ein vergleichbares Hallenevent auf Amateurebene wird es in ganz Bayern nicht mehr oft geben.

Für die teilnehmendes Mannschaften gibt es neben dem sportlichen Erfolg noch Sachpreise für die Platzierungen 1 bis 3 zu gewinnen.

Desweiteren wird der Torschützkönig, der beste Spieler und beste Torhüter -von den Trainern der teilnehmenden Mannschaften gewählt. Die Ehrungen übernimmt hier der Bürgermeister der Stadt Aichach Herr Habermann, der zweite Landrat Herr Reitberger und das Vorstandsmitglied der Stadtsparkasse Aichach Herr Appel.

Auch für die Zuschauer gibt es heuer erstmalig eine Verlosung von attraktiven Sachpreisen die von der Urlaubsoase, Sport Burkhard und der Stadtsparkasse Aichach gesponsert werden.

Spielplan


"Fußball - da sind Alle am Ball"

Am 13. Oktober 2012 findet im Sportzentrum der Aktionstag "Fußball - da sind Alle am Ball" statt.
Dieser Aktionstag ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen dem BVS (Behinderten- und Rehabilitations-
Sportverband Bayern) und dem Bayerischen Fußball-Verband, welcher Möglichkeiten der Inklusion im organisierten Sport aufzeigen soll.

Infoblatt


Central neuer Hauptsponsor der F1 des BC Aichach

Mit einem neuen Trikotsatz gesponsert vom Café Central in Aichach startete die F1 des BC Aichach um Trainer Simon Demmelmair und Co-Trainer Michael Wagner erfolgreich in die neue Saison. Die beiden Geschwister und Sponsoren Sabine und Markus Finkenzeller
sponserten aber nicht nur neue Trikots, sondern auch T-Shirt und Poloshirt für das gesamte Team. Die stolze Mannschaft dankte es schon mal mit einem 10:1-Heimsieg im ersten Punktspiel gegen den SSV Alsmoos-Petersdorf.

Sowohl die Spieler und Eltern als auch das Trainer- und Betreuerteam bedanken sich ganz herzlich bei den Geschwistern Markus und Sabine Finkenzeller für ihre großartige Unterstützung!


Großer Tag für den bayerischen Amateurfußball

Startschuss in ein neues Fußball-Zeitalter: Fußball-Gala in Nürnberg begeistert

"Das ist ein großer Tag für den bayerischen Amateurfußball", begrüßte BFV-Präsident Dr. Rainer Koch die über 600 Gäste bei der Fußball-Gala "Pro Amateurfußball" in der Nürnberger Messe, die am Montag (9. Juli) im "Blickpunkt Sport" des Bayerischen Fernsehens übertragen wurde. Unter ihnen waren neben DFB-Präsident Wolfgang Niersbach auch prominente Gesichter der neuen Regionalliga Bayern wie Nürnbergs Tor-Phantom Marek Mintal, der neue FCB-Nachwuchskoordinator Hans-Jörg Butt oder Trainer-Legende Karsten Wettberg und nicht zuletzt die Vertreter aller 149 bayerischen Spitzen-Amateurvereine aus den insgesamt nun acht Verbandsligen.

"Und sie alle haben dazu beigetragen, dass wir hier heute in diesem Rahmen zusammenkommen konnten", wandte sich Dr. Koch an die Gäste und spielte auf die Initiative der bayerischen Amateurvereine an, die einen entscheidenden Impuls zur Spielklassenreform auf Bundesebene gegeben und zur neuen Regionalliga Bayern geführt hat. "Ohne Spitze kein Amateurfußball, aber ohne Amateurfußball auch kein Spitzenfußball", stellte der BFV-Präsident klar, dass sich der Amateurfußball nicht kleiner machen darf als er ist, große Ziele aber nur gemeinsam erreicht werden können.

"Beim Blick auf die Vereine in dieser Liga wird mir warm ums Herz"

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, der die Spielklassenreform in Bayern genau verfolgt, freut sich schon auf die neue Regionalliga Bayern und den Mix an Vereinen, die sie den Fußballfans bietet. "Beim Blick auf die Vereine in dieser Liga wird mir warm ums Herz. Wir haben zum einen die Reserveteams der bayerischen Profiklubs dabei, kleine Vereine, die sich mit den Großen messen wollen und nicht zuletzt auch die Traditionsklubs", zeigte sich der DFB-Präsident im Gespräch mit Moderator Markus Othmer von der Qualität der neuen bayerischen Spitzenklasse überzeugt.

Tor-Phantom will wieder zuschlagen

In der Regionalliga Bayern, die am 19. Juli startet, geht unter anderem auch der ehemalige Bundesliga-Torschützenkönig Marek Mintal auf Torejagd. Der Ex-Profi gehört dem Regionalliga-Team des 1.FC Nürnberg an, freut sich auf seine neue Aufgabe und kündigte an, nichts an seiner Spielweise zu ändern. "Ich werde wie immer 90 Minuten das Phantom sein und irgendwann zuschlagen", erklärte er unter dem Applaus der Gäste. Und sowohl Hans-Jörg Butt als auch Karsten Wettberg, aktuell Trainer des SV Seligenporten, gehen von einer sportlich hoch attraktiven Liga aus.

Steffen Krautschneider erzielt "Bayern-Treffer des Jahres"

Es war eine launige, aber bei allem Fußballspaß und amüsanten Einspielern auch informative und mal ernste Fußball-Gala und ein würdiger Startschuss für ein neues Zeitalter, in das der bayerische Amateurfußball in diesem Sommer startet. Am Ende stahl aber  - wie sollte es anders sein - ein Amateur allen anderen die Show: Steffen Krautschneider vom Würzburger FV setzte sich in der Gunst der Fans bei der Wahl zum "Bayern-Treffer des Jahres" gegen seine neun Kontrahenten durch und wurde dafür mit einem dicken Pokal aus den Händen von Nationalspielerin Julia Simic belohnt. Auf Platz zwei landete Florian Streit vom TSV Kleinrinderfeld, den dritten Platz belegte der Schweinfurter Benjamin Demel.



Unter folgenden Links können Sie sich einige Höhepunkte der Fußball-Gala noch einmal ansehen:

Link 1

Link 2

Link 3